PINK! Coach

Die App für Frauen mit Brustkrebs
Ihr digitaler Begleiter für Ernährung, Sport & mentale Gesundheit.

Kostenlos auf Rezept

PINK! Coach Mock up Dashboard
Neu Screenshot des Rezept-Service in der App PINK! Coach
Neu Screenshot des Rezept-Service in der App PINK! Coach

Rezept-Service für PINK! Coach

Nutzen Sie unseren neuen kostenfreien Rezept-Service zur Beantragung des Freischaltcodes für die PINK! Coach App.
Wir helfen Ihnen gerne weiter und reichen auf Wunsch Ihr Rezept oder Ihren Diagnosenachweis bei Ihrer Versicherung ein.

PINK! für Fachkreise

Was ist PINK! Coach?

Video abspielen

PINK! Coach ist Ihr digitaler Assistent für die Bereiche Ernährung, Sport und mentale Gesundheit. Mit täglich wechselnden und individuellen Zielen werden Sie motiviert und gefordert – ohne überfordert zu werden.
Die App wählt dann je nach Ihrer individuellen Therapie passende Ziele für Sie aus.
Weitere nützliche Funktionen der App sind ein Nebenwirkungs-Chatbot, die Infothek und eine Dokumentenablage. Mit einem ganzheitlichen Konzept werden Ihre Nebenwirkungen gelindert und Ihr Wohlbefinden gesteigert.

Ernährungstipps auf dem neusten Stand der Wissenschaft

Bewegungsprogramm nach Ihren Bedürfnissen

Achtsamkeit

Achtsamkeit für Ihre psychische Gesundheit

Chatbot mit Tipps zur Selbsthilfe gegen Nebenwirkungen

Hilfe im Alltag durch Termin- und Dokumentenverwaltung

Infothek mit evidenz- und leitlinienbasierten Informationen zu Brustkrebs

Wissenschaftlich fundiert

PINK! Coach wurde von der Gynäkologin und Brustkrebsspezialistin Prof. Dr. Pia Wülfing in Zusammenarbeit mit namhaften Experten aus den Bereichen Gynäkologie, Onkologie, Ernährungsmedizin und Sportwissenschaften und Psychologie speziell für Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs (Mammakarzinom, ICD-10 C50) entwickelt.

Prof. Dr. Pia Wülfing

Prof. Dr. Pia Wülfing

Fachärztin für Gynäkologie
und Geburtshilfe,
Gründerin von PINK!

Prof. Dr. Nadia Harbeck, Leiterin

Prof. Dr. Nadia Harbeck, Leiterin

Leiterin des Brustzentrums
und der Onkologischen Tagesklinik,
Klinikum der Universität München (LMU)

PD Dr. med Rachel Würstlein

PD Dr. med Rachel Würstlein

Leitende Oberärztin
Brustzentrum und Tagesklinik
Klinikum der Universität München (LMU)

Prof. Dr. Martin Smollich

Prof. Dr. Martin Smollich

Ernährungswissenschaftler,
Institut für Ernährungsmedizin
UKSH, Lübeck

Prof. Dr. Fraeerk Baumann

Prof. Dr. Fraeerk Baumann

Leiter der AG Onkologische Bewegungsmedizin,
Uniklinikum Köln

Dr. Boris Bornemann

Dr. Boris Bornemann

Psychologe, Achtsamkeitslehrer,
Neurowissenschaftler und
Meditation Researcher

Von Ärzten geprüft und empfohlen

CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt

Strengster Datenschutz nach ISO 27001

So funktioniert's

pink_app_249x249px

1.  App herunterladen​

Laden Sie sich PINK! Coach im Apple App Store bzw. Google Play Store herunter und registrieren Sie sich.

thumbnail_rezept-erstellen_249x249px

2.  Freischaltcode von Ihrer Krankenkasse erhalten

Um PINK Coach nutzen zu können, benötigen Sie einen Freischaltcode, den Sie von Ihrer Krankenkasse erhalten. Diesen können Sie auf unterschiedlichen Wegen erhalten.
thumbnail_starten_code_249x249px

3.  Freischaltcode eingeben

Nachdem Sie von Ihrer Krankenkasse einen Zugangscode erhalten haben, können Sie diesen in der App PINK! Coach nach der Registrierung eingeben. Sie können nun direkt starten!

So erhalten Sie einen Freischaltcode

Für Sie gibt es zwei Wege einen Freischaltcode für PINK! Coach zu erhalten: Mit einem Rezept oder einer ärztlichen Bescheinigung ist die App für Sie kostenfrei erhältlich!

Auf Rezept

Ärzte jeder Fachrichtung (z.B. Hausarzt, Gynäkologe, Onkologe oder Psychoonkologe) und Psychotherapeuten können PINK! Coach verschreiben.

Bitten Sie Ihren Arzt eine Verordnung (MUSTER 16) mit folgendem Vermerk auszustellen:

DiGA, PZN 18206191, PINK! Coach

Das Rezept reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein, die Ihnen dann einen 16-stelligen Code zur Freischaltung von PINK! Coach zuschickt.

In unserem Infoblatt finden Sie alle wichtigen Informationen. Einfach ausdrucken und zum nächsten Arztbesuch mitnehmen.

Ärztliche Bescheinigung

Mit einer ärztlichen Bescheinigung können Sie die Kostenübernahme für PINK! Coach bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Eine Vorlage für die ärztliche Bescheinigung finden Sie hier:

Wichtig ist der Diagnosevermerk "Mammakarzinom, ICD-10 C50".

Falls Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!​

Auch wenn Sie nicht gesetzlich versichert sind oder keinen Wohnsitz in Deutschland haben, haben Sie die Möglichkeit Zugang zu PINK! Coach zu erhalten.

Privatversicherte

Bei privaten Krankenversicherungen erfolgt eine Übernahme der Kosten häufig aus Kulanz. Sprechen Sie am besten Ihre Versicherung auf PINK! Coach an und fragen nach einer Kostenerstattung.

Beihilfeberechtigte

Nach Auskunft des Bundesverwaltungsamts zur Bundesbeihilfeverordnung können DiGAs bis zu 12 Monate beihilifefähig sein. Nicht beihilfefähig sind die Anschaffungs-, Unterhalts- oder Betriebskosten elektronischer Geräte oder Betriebssysteme im Rahmen der DiGA-Nutzung.

Selbstzahler

Sie können eine Lizenz für 90 Tage erwerben.

Ihre Ansprechpartner bei Fragen

das Support-team

Nicole Rose, Sarah Sparolin und Silvio Jungnickel

Telefon:
+49 40 468 9808 63 (Montag bis Freitag: 09:00-15:00 Uhr)

Schwerpunkte von PINK! Coach

Ernährung

“Alle Empfehlungen zur gesunden Ernährung müssen nicht nur wissenschaftlich fundiert, sondern auch alltagstauglich und lecker sein!”

ist das Credo von Prof. Dr. Martin Smollich.

Mit wissenschaftlich fundierten Ernährungsempfehlungen hilft Ihnen Prof. Smollich sich gesünder zu ernähren, insbesondere die nachhaltige Ernährungsumstellung und die therapiebegleitende Unterstützung stehen dabei im Mittelpunkt. Denn eine optimale Ernährung steigert nicht nur Ihre Lebensqualität, sondern sie kann die Wirksamkeit und Verträglichkeit der medikamentösen Krebstherapie verbessern.

Das Ernährungskonzept von PINK! Coach umfasst:

Geeignete Ernährung bei Brustkrebs
Über 1000 geeignete Rezepte
Besondere Ernährung und Diäten​
Ernährung während der verschiedenen Therapien​
Vitamine & Nahrungs-ergänzung

Bewegung

“Ich nenne es gar nicht Sport. Regelmäßige tägliche Bewegung reicht aus, um positive Effekte zu erzielen.”,

sagt PINK! Experte Prof. Dr. Freerk Baumann.

Prof. Baumann hat die Konzeption für den Bereich Bewegung übernommen und hat für die App die Auswahl der Übungen getroffen. Wichtig ist ihm dabei die nachhaltige Unterstützung für einen aktiven Alltag und die Reduktion von Nebenwirkungen.

Das PINK! Coach Bewegungskonzept umfasst:

Übungen zur Kräftigung
Übungen bei Beschwerden
Dehnübungen & Yoga
Koordinations-übungen
Wissenswertes zu Sport und Bewegung

Mentale Gesundheit

“Mit Achtsamkeitsübungen und Meditation können Sie einen entscheidenden Einfluss auf Ihr Wohlbefinden nehmen.”

ist die Aussage von Achtsamkeitslehrer Dr. Boris Bornemann.

Dr. Bornemann begleitet Sie in der App und unterstützt Sie dabei, im Alltag auch mal kurz innezuhalten. Die Übungen basieren auf leitliniengerechten Empfehlungen und der Fokus liegt auf der Reduktion der psychischen Belastung, der Verbesserung des Schlafs und der Therapieunterstützung.

Das Konzept der mentalen Gesundheit umfasst:

Kurse zur Achtsamkeit, Selbstfürsorge und Schlaf
Angeleitete Übungen zur täglichen Wiederholung
Erlernen von Entspannungstechniken

Das können Sie mit PINK! Coach erreichen

Lebensqualität und Wohlbefinden steigern

Nebenwirkungen der Therapien reduzieren

Verträglichkeit Ihrer Krebstherapie verbessern

Testimonials

FAQ

PINK! Coach wurde für erwachsene Patientinnen mit Brustkrebs (Mammakarzinom, ICD-10 C50) konzipiert, die, oftmals diagnosebedingt, eine mindestens leichte depressive Symptomatik aufweisen.

Die empfohlene Mindestdauer der Anwendung beträgt 90 Tage. Es wird empfohlen, den Check-Up regelmäßig zu nutzen, um einzuschätzen, wie hoch die eigene Belastung ist. Der Therapiestatus sollte regelmäßig überprüft bzw. aktualisiert werden, sobald er sich ändert. Die Abfrage nach dem Therapiestatus erfolgt in vordefinierten Intervallen automatisch, sie kann aber auch aktiv geändert werden. Die Inhalte der Infothek können bei Bedarf genutzt werden, um sich über die Erkrankung und damit verbundene Aspekte in dem Maße zu informieren, wie es individuell hilfreich ist.

PINK! Coach ist weder dafür bestimmt, Behandlungen durch einen Arzt oder anderen Therapeuten zu ersetzen noch dafür bestimmt, Informationen für diagnostische oder therapeutische Entscheidungen zu liefern. 

Nutzen Sie PINK! Coach nur, wenn keine der Gegenanzeigen (Kontraindikationen) vorhanden sind, es sei denn Ihr behandelnder Arzt hat Ihnen versichert, dass die Nutzung in Ihrem speziellen Fall unbedenklich ist

Die Empfehlungen und Anordnungen eines ärztlichen Behandlungsteams haben stets Vorrang vor den Empfehlungen von PINK! Coach. 

Beantworten Sie die Fragen, die Ihnen von PINK! Coach gestellt werden sorgfältig und wahrheitsgemäß, insbesondere bezüglich Ihrer Therapien. Die Angabe falscher oder fehlerhafter Informationen in PINK! Coach kann dazu führen, dass Sie Informationen und Übungen erhalten, die für Ihre Situation und momentanen Fähigkeiten nicht geeignet sind. Die Ausführung dieser Übungen, die nicht für Sie bestimmt sind, kann zu Verletzungen oder anderen Schäden führen.

Wir richten uns (wie die meisten DiGAs) bei der Abrechnung nach üblichen Prozessen im Gesundheitswesen. Deshalb müssen Sie einmal im Quartal Ihre Versichertenkarte einlesen lassen.

So funktioniert es auch bei PINK! Coach: Einmal im Quartal benötigen Sie aus abrechnungstechnischen Gründen einen neuen Code. Möchten Sie die App also länger als 90 Tage nutzen, können Sie problemlos eine Wiederverschreibung von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin erhalten. Die App erinnert Sie 30 Tage vor Ablauf des Codes daran, damit Sie nahtlos an Ihre erreichten Ziele anknüpfen können.

Die App PINK! Coach kann Mammakarzinom-Patientinnen verordnet werden, die eine mindestens leichte depressive Symptomatik aufweisen. Häufig ergibt sich z.B. eine depressive Verstimmung bereits aus der Diagnose der Brustkrebserkrankung und deren Folgen. Sie muss aber ärztlich bescheinigt werden. 

Die Bewegungsübungen wurden nach den aktuellen medizinischen und bewegungstherapeutischen Leitlinien sorgfältig für Sie ausgewählt. 

Bitte beachten Sie, dass trotzdem aufgrund Ihrer physischen Situation möglicherweise nicht alle Übungen für Sie in Betracht kommen. 

Art und Umfang einer sinnvollen körperlichen Bewegung während der Krebstherapie hängen entscheidend vom Fortschritt der Therapie und von Ihrer individuellen Situation ab. Bitte verstehen Sie die Bewegungsangebote lediglich als Anregung und besprechen Sie vor dem Training mit Ihren behandelnden Ärzten, ob etwas dagegenspricht.

Die Ernährungstipps und Rezepte sind nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen gut für Brustkrebspatientinnen geeignet. Nehmen Sie jedoch bei Ihrer Ernährung während einer Krebstherapie bitte jederzeit Rücksicht auf Ihre individuelle Konstitution und die Erfordernisse Ihrer Behandlung.

Wenn Sie bestimmte Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder -allergien haben (z.B. gegen Nüsse, Milch, Gluten, Fruktose) oder wegen Vorerkrankungen (z.B. Fettstoffwechselstörungen, Diabetes) bestimmte Lebensmittel meiden sollen, kommen einige der Empfehlungen oder Rezepte für Sie möglicherweise nicht in Betracht.

Leiden Sie infolge der Therapie z.B. unter Übelkeit oder Entzündungen der Mundschleimhaut, sollten Sie ebenfalls gewisse Speisen vermeiden.

Bitte nehmen Sie im Zweifelsfall immer zuerst Rücksprache mit den behandelnden Ärzten! Sie kennen Ihre medizinische Gesamtsituation und können am besten beurteilen, welche Nahrungsmittel für Sie geeignet sind.

Die angebotenen Beiträge dienen der seelischen Unterstützung während einer Brustkrebserkrankung. Sie sollen Ihnen dabei helfen, das innere Gleichgewicht zu bewahren und der Krankheit mit Ruhe und Kraft zu begegnen. Bitte beachten Sie dabei, dass es sich bei den Angeboten nicht um eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung handelt, und dass sie eine solche auch nicht ersetzen. 

Bitte wenden Sie sich an einen Arzt oder Psychotherapeuten, wenn es Ihnen nicht gut geht, besonders wenn Sie größere psychische Probleme oder gesundheitliche Beeinträchtigungen feststellen. 

Unsere Angebote sind nicht für Sie geeignet, wenn Sie manchmal daran denken, nicht mehr leben zu wollen. Bitte wenden Sie sich in solchen Fällen sowie bei anderweitigen diagnostizierten psychischen Erkrankungen direkt an Ihren behandelnden Arzt. 

Sollten Sie sich in einer akuten Notlage befinden (z.B. bei konkreten Suizidgedanken), verständigen Sie bitte umgehend den Notarzt unter der Rufnummer 112.

Ihre personenbezogenen und gesundheitlichen Daten sind uns sehr wichtig! Es werden nur die Daten erhoben, die zur Durchführung der Gesundheitsanwendung absolut notwendig sind. Die gesetzlichen datenschutzrechtlichen Anforderungen werden erfüllt. Die Inhalte und das Online-Programm unterliegen dem Deutschen Bundesdatenschutzgesetz und der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). 

Genauere Angaben zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden sich in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.pink-brustkrebs.de/datenschutz

PINK! Coach ist derzeit mit Betriebssystemen ab Android 8.0 und ab iOS 13.0 kompatibel. Eine Nutzung ohne stabile Internetverbindung ist nicht möglich.

Bitte schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach. Leider kommt es manchmal vor, dass E-Mails von Ihrem E-Mail-Provider als Spam eingestuft wird. Überprüfen Sie bitte auch Ihre angegebene E-Mail-Adresse. 

Hierbei handelt es sich um den persönlichen Entsperrcode Ihres Smartphone. PINK! ist Sicherheit sehr wichtig! Deswegen sind Ihre sensiblen Daten, durch den Entsperrcode und Ihr individuelles verschlüsseltes Nutzerkonto doppelt geschützt.

Bitte achten Sie darauf, den Freischaltcode genau so einzugeben, wie er auf der Mitteilung der Krankenkasse vermerkt ist. Das beinhaltet auch die richtige Eingabe von Groß- und Kleinschreibung, Ziffern und Sonderzeichen.

Um die App zu aktualisieren, können Sie in den App Store bzw. Play Store gehen und im Suchfeld „pink coach“ eingeben. 

Nun sollte unsere App PINK! Coach zu sehen sein und wenn Sie diese auswählen, können Sie auf „aktualisieren“ tippen.

Ihre Ansprechpartner bei Fragen

das Support-team

Nicole Rose, Sarah Sparolin und Silvio Jungnickel

Telefon:
+49 40 468 9808 63 (Montag bis Freitag: 09:00-15:00 Uhr)
Shopping Basket