Studienergebnisse für die App PINK! Coach

Pilotstudie

Wir haben ab August 2021 eine Pilotstudie am Brustzentrum der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) durchgeführt. Dabei wollten wir die Akzeptanz, die positiven Versorgungseffekte und den medizinischen Nutzen der PINK! Coach App bei Brustkrebspatientinnen untersuchen.  

An der Studie nahmen 60 Patientinnen teil, von denen 40 die PINK! Coach App sofort nutzen konnten (Interventionsgruppe) und 20 “normal versorgt” wurden (Kontrollgruppe, ohne App-Nutzung).  

Die Patientinnen befanden sich entweder mitten in der Therapie oder wurden in die Nachsorge entlassen. Teilgenommen haben Patientinnen mit allen Arten von Brustkrebs (früher Brustkrebs metastasierter Brustkrebs, alle Formen von Therapien, alle Altersgruppen).  

Die Patientinnen der Interventionsgruppe erhielten die PINK! Coach App und nutzen diese über 12 Wochen.  

Sie wurden alle 4 Wochen zu ihrem Befinden befragt. 

 

Im Rahmen der Studie wurden Befragungen zu folgenden Themen durchgeführt: 

  • Psychische Belastung (wichtigster Endpunkt der Studie) 
  • Fatigue / Ermüdung / Erschöpfung (sehr häufiges Symptom der Krebserkrankung und Therapie) 
  • Körperliche Aktivität / Sport / Bewegung  

Die obige Abbildung zeigt, dass die Abnahme der psychischen Belastung vor allem in der Interventionsgruppe zu sehen ist (pinke Linie). Diese Gruppe an Patientinnen hatte die PINK! Coach App sofort bei Studien Begin nutzen können im Vergleich zur Kontrollgruppe (blaue Linie).

Ergebnisse der Pilotstudie

Illustration von einer Frau, die meditiert
Illustration von einer Frau, die meditiert

Psychische Gesundheit

Brustkrebspatientinnen sind zum Zeitpunkt der Therapie häufig leicht bis mäßig depressiv
Die psychische Belastung der Betroffenen konnte durch die Nutzung von Pink! Coach über 3 Monate um 33% reduziert werden.
Illustration von einer Hand, die ein Handy hält
Illustration von einer Hand, die ein Handy hält

App Nutzung

Die Patientinnen, die die App erhielten, nutzten diese im Schnitt 11 Minute pro Tag.
Wurde die Pink! Coach App sehr intensiv genutzt, waren die positiven Effekte auf die Psyche noch stärker.
Illustration von 2 Händen, die sich mit den Mittelfingern fassen.
Illustration von 2 Händen, die sich mit den Mittelfingern fassen.

Erschöpfung

Patientinnen, die Fatigue Symptome hatten, konnten diese im Schnitt um 20% reduzieren, die App 12 Wochen nutzten.
Dieser Effekte war noch stärker, wenn die Betroffenen aktuell in Therapie waren. Auch die Patientinnen, die besonders starke Fatigue hatten, konnten diese noch stärker reduzieren.

Aktivität

Die Frauen, die PINK! Coach nutzen erhöhten ihre körperliche Aktivität um 64%
Je höher die Fatigue Symptome zu Beginn der Studie waren, desto geringer war das Aktivitätslevel. Diese Gruppe von Frauen erhöhte ihre Aktivität am meisten und konnte dadurch die Erschöpfung auch am stärksten reduzieren.

Hauptstudie

Eine randomisiert-kontrollierte, klinische Studie mit 422 Brustkrebs-Patientinnen und Patienten wurde in 7 Zentren durchgeführt. Untersucht wurde die Auswirkungen der Nutzung von PINK! Coach auf die psychische Belastung von Brustkrebspatienten im Kontext der kassenärztlichen Regelversorgung. In Kürze erhalten Sie hier mehr Informationen zur Auswertung der Hauptstudie.
Shopping Basket