PINK! Therapie-Assistent

Ihr
persönlicher
Therapie-
Assistent

Mit dem persönlichen Therapie-Assistenten nehmen wir Sie an die Hand! Wir führen Sie durch diese schwierigen Tage und Wochen, in denen Sie nach verlässlichen und verständlichen Informationen und Ratschlägen zu Ihrer Brustkrebserkrankung suchen. Im Internet herauszufinden, welche Therapie für Sie die richtige ist, ist schwierig, denn: Brustkrebs ist nicht gleich Brustkrebs

 

Damit der PINK!-Therapie-Assistent auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen kann, benötigen wir noch einige Angaben von Ihnen.

Um die Fragen schnell und richtig beantworten zu können, empfehlen wir Ihnen Ihren Pathologischen Befund bzw. Ihren Bericht der Radiologie (Mammographie und Ultraschall/Sonografie) UND das Ergebnis der Stanzbiopsie parat zu haben.

 

Ihre Daten werden nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben. Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 7 Minuten.

 

Wie funktioniert der persönliche Therapie-Assistent ?

 

Der Therapie-Assistent erstellt Ihnen auf der Grundlage einiger Angaben zu Ihrem Tumor, wie z.B. Größe, ob und welche Lymphknoten betroffen sind und Angaben zu den biologischen Tumoreigenschaften, ein für Sie maßgeschneidertes Paket mit Informationen, Erklärungen und Tipps. Sie erhalten so keine überflüssigen und verwirrenden Informationen zu Therapien, die Sie selbst gar nicht benötigen.

 

Um Ihnen wirklich personalisierte Informationen und nicht nur allgemeine Informationen zu Brustkrebs zusammen zu stellen, benötigen wir die nachfolgenden Angaben zur Tumorspezifikation:

-       Wenn Sie schon operiert wurden: pT pN M G Ki67 ER PR Her2

Diese finden Sie in Ihrem endgültigen Arztbrief oder im Protokoll der Tumorkonferenz Ihres Brustzentrums

-       Wenn Sie noch nicht operiert wurden: cT cN M G Ki67 ER PR Her2 

Diese finden Sie im Bericht der Radiologie, des Frauenfacharztes oder des Brustzentrums (1. Mammographie und Ultraschall/Sonographie und 2. Histopathologischer Befund /Bericht des Pathologen)

Wir haben HIER einige Beispiele von Befunden, in denen wir Ihnen zeigen, wo Sie typischerweise die Informationen finden können.

 

Wenn bei Ihnen bis jetzt noch kein Ergebnis der Probeentnahme (Stanzbiopsie) oder der Operation (abschließender Bericht des Pathologen, der das bei der OP entnommene Gewebe feingeweblich untersucht) vorliegt, bitten wir Sie noch um ein wenig Geduld. Ohne diese wichtigen Angaben kann noch keine sinnvolle Entscheidung zu Ihrer Therapie getroffen werden. Und deshalb kann der PINK! Therapie-Assistent Ihnen auch noch keine genauen und personalisierten Informationen zusammenstellen.  

 

Aber: Sie können bis zum Vorliegen Ihrer Befunde unter unserer Rubrik „PINK! erklärt“ sich schon sehr gut weiter informieren.

 

Sie haben die erforderlichen Befunde nicht ausgehändigt bekommen, sie müssten aber schon vorliegen?

Fragen Sie doch am besten noch einmal bei Ihren behandelnden Ärzten oder z.B. bei den Breast Care Nurses nach. 

HIER finden Sie eine Checkliste der erforderlichen Daten, in die Sie oder das medizinische Personal alles wichtige eintragen können.

 

WICHTIG: Wir wollen Ihre Ärztin / Ihren Arzt auf gar keinen Fall ersetzen! Aber wir können Ihnen fachkompetent mit gut verständlichen Informationen helfen, bis Ihr Therapieplan im Brustzentrum aufgestellt wird. Und Sie können hier ganz gezielt Dinge nachlesen, die Sie möglicherweise im Arztgespräch vergessen haben oder für die im Gespräch nicht mehr ausreichend Zeit war.